Baumwollstraße wird für Radfahrer sicherer

CDU-Initiative soll bereits in diesem Jahr umgesetzt werden

Gute Nachrichten für alle Radfahrer und Fußgänger hatte der Landesbetrieb Straßen NRW kurz vor Weihnachten parat. Die Baumwollstraße zwischen Oeding und Burlo soll, vor allem für Radfahrer und Kinder auf dem Schulweg, sicherer werden.

Die Münsterlandzeitung berichtet in der heutige Ausgabe (Link zum Artikel) über die erfolgreiche Initiative der CDU, die Verkehrsführung sicherer zu gestalten. Bereits im Jahr 2017 haben wir die Notwendigkeit erkannt, dass wenn die Landstraße saniert wird, auch die Verkehrsführung sicherer werden muss. Zu dieser Auffasung ist auch der Landesbetrieb gelangt, und kommt unserem Wunsch nach einer neuen Gestaltung nach.

 

Die vorhandene Fahrbahnbreite der L572 zwischen Oeding und Burlo wird neu aufgeteilt und erneuert. Der Radweg in einer Breite von 2,50 m ist mit einem Trenn-Grünstreifen 1,75 m breit auf der östlichen Seite geplant, und die Fahrbahn rutscht in westliche Richtung mit je 3,50 m breiter Fahrspur. Auch die Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut. Geplant ist im Sommer 2021 auszuschreiben, um voraussichtlich dann im Herbst 2021 mit der Maßnahme beginnen zu können. Der Radweg wird bis zur Burloer Straße geführt mit einer Querungshilfe.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben